YVES’ VERSPRECHEN

SA 20.07.
20 UHR
DOMHOF

D 2017 · 79 Min. · Dokumentarfilm
Regie Melanie Gärtner
Sprache Deutsch mit dt. UT

Yves sitzt in Spanien fest. Es geht weder vorwärts noch rückwärts. Vor acht Jahren ist er in Kamerun aufgebrochen, um in Europa ein neues Leben zu beginnen. Seitdem hat die Familie nichts von ihm gehört. Die Filmemacherin Melanie Gärtner zeichnet Videobotschaften von Yves auf, reist damit nach Kamerun und trifft dort seine Familie. Bei all der Erleichterung über das Lebenszeichen von Yves werden aber auch Erwartungen laut. Yves hat es schließlich ins gelobte Europa geschafft. In den Augen seiner Familie kann nur er nun ihr Leben noch zum Besseren wenden. Er darf nicht scheitern, denn eine Rückkehr ist ausgeschlossen.

Regie
Melanie Gärtner

Drehbuch
Melanie Gärtner

Kamera
Pola Sell, Melanie Gärtner

Schnitt
Christine Niehoff, Mirja Gerle

Musik
Ludwig Kuckartz, Siriki Coulibaly

Ton
Roger Mboupda, Romeo Zaf

Licht

Produzent
Sebastian Popp, Robert Malzahn

Produktionsfirma
m-eilenweit & stoked film

Biografie der Regisseurin

Melanie Gärtner studierte Ethnologie, Literatur und Journalismus in Frankfurt am Main und Berlin. Seit 2010 ist sie unter dem Label m-eilenweit als Filmemacherin und freie Autorin tätig. Auf die Geschichten rund um Flucht und Migration stieß sie auf ihren Reisen durch Westafrika und den Maghreb. Ihr Regiedebüt feierte sie mit dem mittellangen Dokumentarfilm IM LAND DAZWISCHEN (2012) über die Situation in der spanischen Exklave Ceuta. Der abendfüllende Dokumentarfilm YVES’S VERSPRECHEN eröffnet eine weitere, eigene Perspektive darüber, was es für einen Menschen bedeutet, Heimat und Familie zu verlassen.

Filmografie der Regisseurin

  • Yves‘ Versprechen – 70 min – 2017 – (Buch, Regie) – First Appereance Competition IDFA 2017
  • Malaysia for me is … – 15 min – 2016 – (Regie, Kamera),
  • Just Another Chinese Guy – 20 min – 2015 – (Regie, Kamera)
  • Im Land Dazwischen – 2012 – 60 min – (Regie, Kamera) Nominierung Deutscher Menschenrechtsfilmpreis 2012, 1. Preis LICHTER Filmfest 2013, Publikumspreis GRENZLAND Filmtage Selb 2013, Popp & Bergmann Nachwuchspreis 2014
Scroll to Top