IN THE NAME OF OPIUM

MO, 22.07.
16 UHR
KISTE

AFG 2010 · Spielfilm · 10 Min.
Regie Jalal Hussaini
Sprache ohne Dialog

Drogen zerstören alles Leben, das ihnen zu nahe kommt.

Darsteller
Yasin, Mohammad Adalat, Ghafar, Abdolah, Fatima Hussaini, Narges Fazili, Hassan Fazili, Amene Taghavi, Ghorbanali Masjedi

Regie
Jalal Hussaini

Drehbuch
Jalal Hussaini

Kamera
Murteza shahid, Noor Hussainian

Schnitt
Jalal Hussaini

Musik
Ghafar Maliknezhad

Ton

Licht
Jason Brooks

Produzent
Jawid Taiman

Produktionsfirma
Jump Cut Cinematic Group

Biografie des Regisseurs

Jalal Hussaini studierte an der Universität Kabul im Fachbereich Kino. Sein erster Kurzfilm ANGELS OF EARTH brachte ihm viele Auszeichnungen innerhalb des Landes ein. Seine Werke werden weltweit für Festivals ausgewählt, so auch für den Berlinale Talent Campus 2011. 2018 gewann er mit OUTPOST den Preis für den besten Kurzfilm beim WaLa Internationalen Filmfestival.

Biografie des Regisseurs

  • 2019 The Spy (Short) Writer/Director
  • 2014 ZwischenWelten (feature film) 143 min, Light Department (Berlinale Compition)
  • 2013 Not At Home (feature film) 65 min, Cinematographer (International Film Festival Rotterdam)
  • 2014 Amir and Sara (short film) 12 min, Writer/Director (Locarno Film Festival – Clermont Film Festival)
  • 2012 The Outpost (short film) 30 min, Writer/Director (Busan Film Festival, Mumbai Film Festival)
  • 2010 In The Name of Opium (Short) 12 min, (Sapporo Short Fest 2012 – Berlinale Talent campus)
Scroll to Top